Kontakt

BAG, Brigitte Hofer
Bundesamt für Gesundheit BAG
Projektleitung GesBG
T +41 58 464 06 51

SBFI, Stefanie Haab
Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI
Wissenschaftliche Beraterin
T +41 58 464 90 28

Gesundheitsberufegesetz GesBG

Im Interesse der öffentlichen Gesundheit soll mit dem Gesundheitsberufegesetz die Qualität in denjenigen Gesundheitsberufen, die mehrheitlich an Fachhochschulen vermittelt werden, gefördert werden. Dazu werden gesamtschweizerisch einheitliche Anforderungen an die Ausbildung und Berufsausübung festgelegt.

gesbg_home

Aktueller Stand

Die Vernehmlassung bezüglich des Ausführungsrecht zum Gesundheitsberufegesetz ist seit dem 10. Oktober 2018 eröffnet und dauert bis zum 25. Januar 2019.

Die wichtigsten Punkte des GesBG

Dem Gesundheitsschutz wird dank der Reglung der allgemeinen und berufsspezifischen Kompetenzen sowie der Bewilligungspflicht Rechnung getragen.

Ein Gesetz im Kontext der gesundheitspolitischen Prioritäten des Bundesrates

Die Schweiz steht vor gewichtigen gesundheitspolitischen Herausforderungen. Dank verbesserter Lebensbedingungen und moderner Medizin ist die Lebenserwartung der Menschen stark gestiegen. Dies führt zu demografischen und epidemiologischen Veränderungen, insbesondere nimmt die Zahl der Personen mit chronischen Erkrankungen, komplexen Krankheitsbildern und Demenzerkrankungen zu. Dadurch steigt der Bedarf an Gesundheitsfachleuten für die Pflege, Therapie, Betreuung, Beratung, Prävention und Palliation. Gleichzeitig zeichnet sich ein Mangel an qualifizierten Fachpersonen ab.

Dieser Entwicklung will der Bundesrat mit entsprechender Optimierung der Effektivität und Effizienz der Gesundheitsversorgung begegnen, mit einer konsistenten nationalen Politik, einer klaren Steuerung und mit umfassenden Strategien für mehr Kosteneffizienz. Vor diesem Hintergrund hat der Bundesrat im Januar 2013 seine gesundheitspolitischen Prioritäten im Bericht Gesundheit2020 verabschiedet. Eine dieser Prioritäten ist der Entwurf des Gesundheitsberufegesetzes. Damit wird das Ziel «mehr und gut qualifiziertes Gesundheitspersonal» verfolgt.

https://www.gesbg.admin.ch/content/gesbg/de/home.html